Königin Luise

 

Auf der Königlichen Tafel gab es nicht weniger als zehn Gedecke. Die Königin Luise führte am preußischen Hof den Tanztee "Dejeuner Dansant" ein. Man dinierte und verspeiste Delikatessen wie Austern, Kaviar und Trüffelpasteten.

 

Anschließend lud die Königin zum Modetanz, dem Walzer. Luise liebte heiße Schokolade mit etwas Sahne. Das Essen war nicht immer spektakulär. So servierte der Hofkoch vielerlei Gemüse wie Spargel, Mohrüben, Erbsen, Bohnen, Kohl und Salat. Als Fleischspeisen standen u. a. Hühner, Tauben, Lerchen, Kalbfleisch auf dem Speisezettel.

 

Eine große Vorliebe hatte die Königin für Desserts. Sie favorisierte Erdbeeren mit Sahne, Kirsch- und Aprikosenkompott.