Königliche Majestäten

 

Der König, Regent und Souverän war der erste Mann im Staate. Er bestimmte entscheidend die Landesgeschichte.

 

Neben seinem politischen Handeln nahm er auch Einfluss auf die Hof,- Tafel- und Esskultur an seinem Hofe. Dies führte entsprechend seinen Vorstellungen auch zu beträchtlichen Veränderungen.

 

Mehr oder weniger nahmen diese Anschauungen des Hofes auch gesamtgesellschaftliche Dimensionen an, oder neue ausländische Einflüsse bestimmten das Handeln.