Service à la russe

 


Diese Servierart löste Ende des 18. Jahrhunderts das Service à la française ab. Beim Service à la russe werden die Speisen einzeln und nacheinander kredenzt.

 

Das Tempo des servieren war hoch. Die Fleisch- und Fischgerichte wurden schon in der Hofküche tranchiert, auf Platten oder Tellern angerichtet und den Gästen serviert.

 

Die neue Servierart besagte aber auch, das sich nur noch ein Teller und die Tischkarte auf dem Gästeplatz befanden. Entsprechend wurden dann auch das Besteck und die Gläser angeordnet.